Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Erste-Hilfe Kurs in Rgbg. PDF
Monday, 22. June 2009
Regensburg, 22.06.2009 – Auf Einladung von Wolfgang Wegner, 5. Dan JJ, machten sich 6 Teilnehmer des Team Bushido auf den Weg nach Regensburg, zum Dojo des Budokan, um zusammen mit einigen Mitgliedern des Vereins einen Erste-Hilfe-Kurs zu absolvieren. Mit dabei von der Partie waren: Josef Schörner, Alexander Kraus, Martin Woppmann, Manuela DeLazzer, Jürgen Albersdörfer und Carolin Meckl.
 
Trotz kurzer Verzögerung konnten wir gegen halb acht Herrn Dr. Sommer (leider brachte er das schöne Wetter das sein Name verheißt nicht mit) aus Regensburg als Referenten begrüßen. Der erfahrene Arzt versuchte uns die Theorie der 1. Hilfe auf anschauliche und trotz der ernsten Thematik auch humorvolle Weise näher zu bringen und uns Verhaltensweisen für den Notfall an die Hand zu geben.
Nachdem er uns die Anzeichen für Bewußtlosigkeit erklärt hatte, besprach der Arzt mit uns gleich den „worst case“, den Herz-Kreislauf-/Atemstillstand und die Reanimation. Auch die Bedeutung der stabilen Seitenlage wurde uns erläutert. Im Anschluß besprach Dr. Sommer mit uns die typischen Verletzungen im Ju-Jutsu bzw. Kampfsport und auch mögliche Notfälle. Er betonte, wie wichtig das Kühlen nach einer Verletzung sei, und daß bei jeder Bewußtlosigkeit und Verletzung mit Funktionseinschränkung sofort ein Krankenwagen zu rufen sei. Besonders bei Kindern sollte dies auf jeden Fall berücksichtigt werden.
 
Dank der interessanten und kurzweiligen Lehrweise des Referenten und seiner vielfältigen Erfahrungen aus der Praxis, die er mit uns teilte, wurde uns Zuhörern nicht langweilig und wir konnten altes Wissen auffrischen und festigen. So wurde zum Beispiel auch das Koffeinshampoo und Eisspray diskutiert. Vor allem Eisspray ist nach den Angaben des Referenten eine geniale Erfindung. Mit viel Dampf, Rauch und Duft sorgt es für ausreichen "Action" beim Einsatz und ist somit zumindest psychologisch mit dem Prädikat wertvoll zu betiteln - sonst ist es jedoch außer vielleicht bei Mückenstichen zu nichts zu gebrauchen.
 
Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Dr. Sommer, für die Vermittlung dieses lebensrettenden Wissens und bei Wolfgang Wegner für die Organisation des Kurses!

Bericht: Carolin Meckl, Team Bushido, 1. JC Weiden
 
design by Team Bushido