Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Zeitungsbericht zum 20-jährigen Bestehen PDF
Thursday, 12. November 2009
 
Die Ju-Jutsu-Abteilung des 1.Judoclub Weiden feiert sein 20jähriges Bestehen.  Mit einer großen Veranstaltung wollen sie ihre Kampfkunst einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen. Gemeinsam mit anderen Kampfkünsten werden sie am Samstag, den 14. November ihr Können zeigen. Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Mitglied im JC, hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen. In seinem Grußwort hebt er die Bedeutung, der in der Abteilung gelehrten Selbstverteidigung als wirkungsvolle Präventiv-Maßnahme hervor und bedankt sich für die in den Grundschulen geleisteten „Nicht mit mir!“ Kurse einiger Mitglieder. Auch davon werden Auszüge bei der Gala-Veranstaltung zu sehen und zu hören sein.

Außer Ju-Jutsu werden noch weitere Kampfkünste zu bewundern sein. An erster Stelle ist hier Helmut Götz, einer der höchstdekorierten Danträger der Oberpfalz mit seinem Karate-Dojo-Team, zu nennen. Er wird mit seinen Karatekas ihr Karate vorstellen. Aus Regensburg kommt eine Kyudo-Gruppe und zeigt das meditative Schießen mit 2,20m langen traditionellen japanischen Bogen. Zwei Stock-Spezialisten  zeigen den Einsatz und die Verwendung von Kurzstöcken (Eskrima). Es wird die Verteidigung gegen Messer und Schusswaffen vorgeführt. Die Kinder und Jugendlichen der Judo- und Ju-Jutsu-Abteilung werden ebenso ihr Bestes geben wie eine Duowettkampfgruppe aus Lichtenfels. 
 
Im Vorfeld und in der Pause können sich die Gäste bei Dr.med. Lothar Kiehl über die Wirkungsweise der traditionellen chinesischen Medizin oder anderer Naturheilverfahren informieren. 
 
Nutzen sie die Chance sich bei Martina Schuster und Maria Schraml ein besonderes „Klangerlebnis“ zu verschaffen. Die beiden Friedenfelserinnen sorgen mit ihren großen Gongs und verschiedenen Klangschalen für eine besondere Tiefenwirkung.
 
Ort der Veranstaltung ist die Mehrzweckhalle am Wasserwerk. Die Vorführungen beginnen um 16 Uhr und werden mit einer kleinen Pause knapp 3 Stunden dauern. Bereits ab 15 Uhr gibt es Kuchen und Kaffee, und man kann sich mit den Verantwortlich der einzelnen Kampfkünste unterhalten. Der Eintritt ist FREI. 
 
Nutzen Sie die Gelegenheit, sich ausführlich zu informieren. Die Kampfkünste bieten für fast alle Altersgruppen einen Einstieg.
 
Wie Konfuzius sagt „DER WEG IST DAS ZIEL“
 
design by Team Bushido