Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Bayerncamp 2010 PDF
Thursday, 5. August 2010
Nach einem Jahr Pause beschloss das Team Bushido dieses Jahr zum zweiten mal am Ju-Jutsu-Bayerncamp teil zu nehmen. Günstig fand es heuer direkt vor er Haustür statt, nämlich in Amberg. So trafen wir uns, Armin und ich als Betreuer, und unsere vier Jungs, Felix, Nico, Dennis und Peter, am DO 05.08.2010 gegen halb 11 an der Turnhalle, und machten uns zusammen mit Josef auf den kurzen Weg nach Amberg.

Nachdem die Zelte aufgebaut waren und wir zu Mittag gegessen hatten, fand auch schon nach einer kurzen Begrüßung durch den Amberger Bürgermeister, den Verbandspräsidenten Rainer Riedel und den Jugendleiter Matze Riedel, die erste Trainingseinheit um 14 Uhr statt. Unsere Jungs besuchten gemeinsam die Einheit Reaktions- und Koordinationsspiele. Die beiden Danträger, die mit dieser Einheit ihr Debüt als Referenten gaben, machten ihre Sache trotz überfüllter Matte sehr gut und konnten die Kids von Anfang an begeistern. Nach dem Abendessen machten wir uns alle gemeinsam auf den Weg in die Altstadt von Amberg um an einer Stadtführung teilzunehmen. Beim Heimweg setzte dann der Dauerregen ein, der leider eineinhalb Tage anhalten sollte. Doch keiner ließ sich davon die Laune verderben! Am nächsten Morgen begann das Training um 9.00, deshalb wurden die Jungs um 7.00 Uhr „sanft“ von Armin geweckt. Felix und Nico besuchten die Einheit Freie Selbstverteidigung, Dennis und Peter hatten ihren Spaß beim Spielerischen Ju-Jutsu. Am Nachmittag machten wir dann alle einen kleinen Badeausflug, wegen des Regens ins Amberger Kurfürstenbad. Nach dem Abendessen wurde dann im Speisesaal eine Art kleines Kino aufgebaut mit dem die Kids den Abend beschließen konnten. Am Samstag vormittag machten Dennis und Peter beim Rangeln und Raufen mit Rosina Erhart mit, Felix und Nico lernten in der Einheit Armhebel viele neue Techniken kennen. Der Ausflug in den Hochseilgarten am Nachmittag fiel leider buchstäblich ins Wasser, dafür organisierte der Amberger Verein kurzerhand einen Ausflug ins Bowlingcenter, wo die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen konnten. Der Abend wurde wieder mit Filmen im „Kino“ abgerundet. Sonntag vormittag, während Armin schon die Zelte abbaute und zusammenpackte, besuchten die vier Jungs noch gemeinsam die Einheit „Flugschule“ beim Verbands-Doc Roland Schachler. Mit Weichbodenmatten und Kästen konnten die im wahrsten Sinne schmerzfrei das Fliegen lernen (Fallschule natürlich!). Nach dem gemeinsamen Mittagessen machten wir uns schließlich nach 3 ereignisreichen Tagen wieder auf den „langen“ Weg nach Hause. Als Fazit kann man sagen, dass man alte Freunde wieder einmal getroffen hat, und sich auch mit neuen Bekannten, wie z.B. unseren Zeltplatz-Nachbarn aus Straubing angefreundet hat. Es wurden viele neue Techniken gelernt und bekannte Techniken, wie die Fallschule, vertieft. Und ich kann unsere Jungs nur loben: sie haben fleißig jede Einheit mittrainiert ohne zu murren und waren auch bei allen Ausflügen mit dabei. Außerdem waren sie sich einig, dass sie nächstes Jahr, zum Bayerncamp nach Nördlingen, wieder mitfahren wollen!

Carolin Meckl, Betreuerin