Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Ödpielmannsberg 2014 PDF
Wednesday, 30. April 2014
 bild0118.jpg
Zu Beginn der Osterferien fuhren 24 Kinder im Alter von 9-15 Jahren und 6 Betreuer in das Wanderheim nach Ödpielmannsberg. Kurz nach Ankunft aller Beteiligten wurde die Anwesenheit geprüft und die Regeln erklärt. Zudem wurde noch der Ablauf der nächsten Tage beschrieben. Anschließend wurden alle Zimmer bezogen und es gab Abendessen. Gegen 20:00 Uhr versammelten sich alle...
Ödpielmannsberg vom 11.04-13.04

Zu Beginn der Osterferien fuhren 24 Kinder im Alter von 9-15 Jahren und 6 Betreuer in das Wanderheim nach Ödpielmannsberg. Kurz nach Ankunft aller Beteiligten wurde die Anwesenheit geprüft und die Regeln erklärt. Zudem wurde noch der Ablauf der nächsten Tage beschrieben. Anschließend wurden alle Zimmer bezogen und es gab Abendessen. Gegen 20.00 Uhr versammelten sich alle, mit Taschenlampe ausgestattet, zur Nachtwanderung, welche bis 21.30 Uhr auf Feldwegen durch Wiesen und Wälder ging. Nach dieser Wanderung waren die meisten erschöpft und spielten im Gemeinschaftsraum Karten oder andere lustige Spiele. Andere wiederum hatten noch so viel Energie um bis spät in die Nacht laut zu feiern.

Am nächsten Morgen mussten alle um 8.00 Uhr zum Morgensport antreten, was zunächst nicht sehr auf große Begeisterung stieß. Nach einer halben Stunde aktiven Bewegens gab es Frühstück. Um 9.30 Uhr ging es dann gruppenweise zu verschiedenen Trainingseinheiten. 2 Gruppen waren bei Armin Völkl und trainierten unter anderem Atemi-Techniken und verschiedene Arten des 3er-Kontakts. Die andere Gruppe war bei Alexander Kraus, die in verschiedenen Szenarien versuchen musste gut zu handeln. Danach wurde das Handeln der Gruppe besprochen.Die Gruppen und Szenarien wurden bis zum Mittagessen durchgewechselt. Am Nachmittag fand ein kurzes Stresstraining statt. Den restlichen Tag hatten alle Beteiligten frei. Viele Kinder beschäftigten sich draußen, da es ein sonniger Tag war. Später kam ein Betreuer auf die Idee alle Leute mit Asche anzumalen. Nach dem Abendessen gab ein Quiz zwischen den 3 verschiedenen Zimmern. Anschließend gab es ein großes Lagerfeuer. Die Bettruhe wurde jedoch von 24.00 Uhr auf 22.00 Uhr verlegt, da am Vortag zu laut und zu lang Musik gehört wurde.

Am letzten Tag war wieder um 8.00 Uhr Morgensport mit anschließendem Frühstück, bei dem das Geburtstagskind Antonia Strobl kurz gefeiert wurde. Danach wurden die Zimmer geräumt, gekehrt und von den Betreuern kontrolliert. Kurz bevor alle Kinder abgeholt wurden, wurde noch ein Gruppenfoto gemacht. Insgesamt war es ein sehr schönes und lustiges Erlebnis.

Lena Reger, Julia Miedl
 
design by Team Bushido