Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Alexander Kraus – Prüfer bei Gürtelprüfung in Straubing PDF
Thursday, 7. August 2014
krausprfer.jpg
 Straubing - Bereits zum zweiten Mal fand an der Justizvollzugsschule in Straubing eine Ju-Jutsu Kyu-Prüfung statt. Zur Vorbereitung trafen sich die Beamtenanwärter zweimal wöchentlich während der fachtheoretischen Ausbildung in der Freizeit.

Dieses Zusatzangebot einer Leistungsgruppe ergänzt das Training im Fach „Waffenlose Selbstverteidigung“ ganz entscheidend. In diesem Jahr wurde das Angebot dieses zusätzlichen Trainings von ungefähr 10 % aller Anwärter der Laufbahnen des allgemeinen Vollzugsdienstes und des Werkdienstes angenommen. Es ist hoffen, dass sich das Ju-Jutsu auch auf diesem Weg in der bayerischen Justiz weiterhin verbreitet und bekannt macht und dadurch auch außerhalb der Sicherungsgruppen (Spezialkräfte) seinen Platz findet. Durch dieses Angebot wird der Weg, von Herbert Kropf mit der Einführung der waffenlosen Selbstverteidigung in der bayerischen Justiz begonnen, mit dem Ju-Jutsutraining und Prüfungen weiterhin erfolgreichen bestritten.
Alle zur Prüfung angetretenen Beamtinnen und Beamte haben das Ziel „gelber Gürtel“, mit zum Teil sehr guten Leistungen, erreicht. Ebenso überzeugte Tamara Sträußl bei ihrer Prüfung zum 4. Kyu. So konnten die zufriedenen Prüfer Markus Grohmann und Alexander Kraus die Prüflinge beglückwünschen.