Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Verstärkung bei der Ju-Jutsu-Abteilung des 1. Judoclub Weiden PDF
Sunday, 4. October 2015
tt_thumb.jpg

Isolde und Gerd Enders kehren heim. Neue Kursangebote mit der VHS

Seit September hat die Ju-Jutsu-Abteilung des 1. Judoclub Weiden namhafte Verstärkung erhalten. Das Ehepaar Isolde und Gerd Enders, beide aus Weiden stammend, kehren wieder heim. Sie gründeten vor über 30 Jahren den heute renommierten Kampfsportverein „Budokan Regensburg“.

Isolde Enders ist Trägerin des 4. Dan Ju-Jutsu und Gerd Enders trägt bereits den 7. Ehrendan und ist damit einer der höchst dekorierten Budosportler Bayerns. Er war lange Zeit Mitglied im Bayerischen Lehrteam und hatte die Funktionen eines Seniorenbeauftragten und Leiter der Ehrenkommission inne. Er selbst war in seiner Anfangszeit beim Turnerbund Weiden und zu seiner Zeit einer der erfolgreichsten Judokas Bayerns, bis er sich dem Ju-Jutsu verschrieb.
In ihrer über 30jährigen Zeit beim Budokan brachten beide über 1000 Schülern die Kunst der modernen Selbstverteidigung nahe und formten dutzende von ihnen zu Danträgern und hochrangigen Meistern.
Isolde und Gerd Enders bringen ihr Wissen und Können ins Kinder-, Jugend- und Erwachsenentraining ein. Gemeinsam mit dem bereits bestehenden hochrangigen Trainerteam der Ju-Jutsuabteilung, dem „Team Bushido“, wird das Training neu aufgestellt. Um so effektiv wie möglich zu arbeiten wurden die Trainingszeiten leicht geändert.
Das Kindertraining, beginnend ab einem Mindestalter von 9 Jahren, beginnt wie immer um 18 Uhr mit dem Mattenaufbau in der unteren Hans-Sauer-Turnhalle in Rothenstadt. Für Jugendliche, ab 15 Jahre, und Erwachsene wurde die Anfangszeit auf 19:40 Uhr um 20 Minuten vorverlegt, damit es für die Schüler nicht zu spät wird. Das Training am Dienstag bleibt wie gehabt für Jugendliche und Erwachsene bei 20 Uhr.
Um die Berührungsängste mit Kampfsport und Selbstverteidigung abzubauen startet der Judoclub gemeinsam mit der Volkshochschule Mitte Oktober zwei Kurse, die parallel zum Training ablaufen. Die Kursteilnehmer erhalten dadurch einen Einblick in die Kampfsportart Ju-Jutsu. Ziel ist es, mit einer Seniorengruppe weiter zu machen, die entweder integriert oder selbstständig lauft. In dieser Gruppe können sich ehemalige Kampfsportler aus den unterschiedlichsten Budosportarten, wie Judo, Karate, TeakWonDo, Aikido oder anderen wiederfinden und ihre frühere Leidenschaft wieder aufleben lassen. Unabhängig von den beiden VHS-Kursen kann man problemlos drei bis viermal ein Schnuppertraining besuchen.
Zu den Kursangeboten bei der Volkshochschule:
Kurs 1 – Selbstverteidigung für Mann und Frau, beginnt am Dienstag, den 20. Oktober. Kurs 2- Kampfsport für Frauen und Männer 40+ und Senioren,beginnt am Donnerstag, den 22. Oktober. Bei beiden Kursen genügt normale Trainingsbekleidung.
Mehr Infos über den Verein 1. JC Weiden und die Abteilung Ju-Jutsu finden sie unter www.judoclub-weiden.de bzw. www.team-bushido.de.

tt.jpg

Text zum Bild
Das Trainerteam von links nach rechts: JC-Vorsitzender Josef Schörner 5.Dan, Stefan Bauer 5.Dan, Alexander Kraus 4.Dan, Pia Achatz 4.Kyu, Abteilungsleiter Erwin Bauer 3.Dan, Isolde Enders 4.Dan, Bernhard Miedl 1.Kyu, Gerd Enders 7.Dan, Jürgen Albersdorfer 1.Kyu, Armin Völkl 1.Dan.
Es fehlen: Carolin Meckl 2.Dan und Manuela DeLazzer 1.Dan, beide derzeit in Mutterschaft.
 
design by Team Bushido