Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Doppelpr├╝fung bei den Ju-Jutsukas vom Judoclub Weiden PDF
Sunday, 30. July 2017

10 Ju-Jutsukas können nach erfolgreicher Prüfung in die Ferien starten.

In zwei auf einander folgenden Prüfungen wurde um 17 Uhr die Vollgurtprüfung auf Gelb und Orange gestartet. Als erstes wurden durch den Prüfer Josef Schörner die Bewegungsformen, die Rollen und die Fallschule verlangt. Die sechs Prüflinge, zwei auf Orange und vier auf Gelb waren durch ihre Trainer gut vorbereitet und lösten die Aufgaben perfekt.

prfung.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Alle Prüflinge mit Ihrem neuen Gürtel. Obere Reihe: Sean-Maurice Porsche, Julian Steinsdörfer, Daniel Rodestock, Nathaniel Brunner, Nikolai Göhl. Untere Reihe: Sebastian Loibl, Lion Förster, Johanna Höfer, Emilia Kühner, Regina Häusler
 

Auch die Festhalter und deren Lösemöglichkeiten bei Orange waren für Julian und Sebastian kein Problem. Bei den Hebel- und Wurftechniken gab es den einen oder anderen Wackler, der bei einer Wiederholung ausgeräumt wurde. Glänzen konnte alle sechs Prüflinge bei den freien Anwendungsformen. In einer Art Freikampf mit offenen Händen konnten sie ihr Erlerntes, wie Passivblöcke, Handfeger, Schlagtechniken und Bewegungslehre bei wechselnden Partner zeigen. Die beiden Prüflinge zum Orange zeigten ihre Fortschritte bei einem flüssigen Bodenrandori.
Beim anschließendem Angrüßen im Haupttraining wurde allen sechs die Urkunde zum nächst höheren Gürtelgrad überreicht.


Während die anderen Ju-Jutsukas trainierten, wurden gleichzeitig vier Weißgurte zum Weiß-Gelben-Gürtel überprüft. Für alle vier war es die erste Prüfung im Ju-Jutsu. Seit ca. 3-6 Monaten trainierten sie fleißig auf dieses Ziel hin. Schwerpunkt bei dieser ersten Zwischenprüfung waren die Bereiche Bewegungslehre und Fallschule. Erst wenn diese beiden Säulen funktionieren gibt es auch bei den Wurf- und Helbeltechniken keine Probleme. Der Altersunterschied von 4 Jahren (9 und 13 Jahre) macht sich natürlich bei der Körpergröße bemerkbar, wurde jedoch von allen vier hervorragend gemeistert. Jeder konnte mit jedem und man konnte beim abschließenden Freikampf sehen, wie die Kleineren ihr Manko mit Schnelligkeit ausgleichen. Unter dem Beifall der 35-Köpfigen Übungsgruppe erhielten auch sie ihr Urkunde zum Weiß-Gelben-Gürtel.


Die Ju-Jutsuabteilung gratuliert allen Prüflingen und wünscht viel Spaß und Erholung in den großen Ferien und viel Erfolg bei der nächsten Prüfung.