Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Langer Prüfungstag, große Erfolge PDF
Tuesday, 26. September 2006
Nürnberg – Ganze 30 Ju-Jutsuka sammelten sich in Nürnberg, um dort ihre Dan-Prüfung abzulegen. Die Vorbereitung dafür fand unter anderem beim Bayernseminar oder dem Trainingslager in Istrien statt.

 Die Reihen waren bunt gemischt. Während 15 Ju-Jutsuka zum 1. Dan anstanden, verteilten sich auf die Graduierungen 2. –5. Dan insgesamt weitere 15 Ju-Jutsuka. Zu Beginn herrschte angespannte Stille im Dojo. Holger Kahlert vom Budokan Regensburg und Alexander Ecker vom TSV Thalheim führten hier ihre Katas (Kime-no-Kata) zum 5. Dan vor. Eindrucksvoll zeigten die Prüflinge hier die traditionellen Elemente in technischer Perfektion.

Im Anschluss folgte die Aufteilung in die verschiedenen Gruppen. Nachdem sich die Nervosität bei einigen Prüflingen gelegt hatte, lief das Programm rund. Das Teilnehmerfeld war wieder bunt gemischt. Vom Vereinstrainer bis zum Wettkämpfer war alles vertreten. Die Leistungen waren meist überdurchschnittlich. Hier machte sich natürlich auch die besondere Vorbereitung beim Trainingslager oder Bayernseminar bemerkbar.

Keinerlei Probleme gab es auch mit dem überarbeiteten Prüfungsprogramm. 1. und 2. Dan erfuhren hierbei ja einige Änderungen. Besonders positiv hob Prüfungsreferent und Vizepräsident Breitensport Dieter Meyer die Prüflinge zum 3. und 4. Dan hervor. Hier wurden erstklassige Leistungen gezeigt. Von den insgesamt 30 Prüflingen erreichten jedoch vier Anwärter ihr Ziel nicht. Mit dem entsprechenden Training dürfte aber auch hier mit dem nächsten Termin im Dezember ein Erfolg zu vermelden sein.

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die intensiven Vorbereitungsmaßnahmen des JJVBayern eine gute Basis für eine erfolgreiche Prüfung bilden. Aus diesem Grund dürfte der Ansturm die nächsten Jahre weiterhin ungebrochen sein. (Quelle: www.jjvb.de/berichte)

 
design by Team Bushido