Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Chronik 2001 PDF
Monday, 31. December 2001
Im Jahre 2001 wurden von den Aktiven 11 Lehrgänge bzw. Seminare besucht.
(Zahl der Teilnehmer in Klammern)
  • 27. Januar in Rosenheim unter Leitung von Werner Patzelt (1)
  • 17. Februar in Ebersdorf bei Coburg mit Gerd Enders (7)
  • 03. März Post SV Nürnberg mit Sträußl und Roland Meyer (4)
  • 04. März Post SV Nürnberg mit Klaus Röhler u. Peter Röß (1)
  • 23. Juni in Mering mit Klaus Röhler (1)
  • 08.-13. Juli Bayernseminar in Oberhaching (3)
  • 15. September in Wolfratshausen D.Meyer und Hans Sperl (3)
  • 22. September in Schwandorf Frank Dietz u. Willi Warmuth (6)
  • 27. Oktober in Altdorf – Frauen SV mit Bianca Blöchl (4)
  • 24. November in Regensburg – Vereinslehrgang mit W.Patzelt (2)
  • 25. November in Hilpoltstein – Kinder SV mit Anem.Besold (2)
Tina Beer war mit 9 Lehrgängen die eifrigste Teilnehmerin.


Ebersdorf                                                                            Frauen-SV in Altdorf
 


Bayernsemiar in Oberhaching mit Klaus Röhler und Hans Sperl bei der DAN-Vorbereitung


Weitere Veranstaltungen, an denen wir uns beteiligten, waren:
  • am 24./25. März die European Open, unsere Aufgabe war die Kasse und die Absperrungen. (11)
  • am 30.Oktober Tag des Ehrenamtes der Stadt Weiden (2)
  • am 08. Dezember Jahresabschlussfeier des Judoclub Weiden (1)

Höhepunkte des Jahres 2001 waren die beiden Gürtelprüfungen. Zunächst fand bei uns am 31. März die erste Kyu-Prüfung im neuen System statt. Angetreten waren 8 Prüflinge, die alle den nächsthöheren Gürtelgrad erringen konnten.


Gelb: Filchner, Haas Orange: Putzer, Aha, Grüner, Krämer Grün: Meckl, Woppmann

Am 8. Dezember stellten sich in Bergen drei Ju-Jutsukas zur Dan-Prüfung:
Tina Beer und Michael Hohlrüther zum 1.Dan, Josef Schörner zum 2. Dan.
Trotz guter Vorbereitung gelang es nur Josef Schörner die Prüfung mit Erfolg abzuschließen.
Jürgen Kneidl, Martin Woppmann, Manuela Neumann, Sandra Putzer und Carolin Meckl begleiteten die drei Prüflinge nach Bergen.

                                   

     


Soweit der sportliche Teil des Jahres 2001
Vom 8.-10. Juni regnete es. Das heißt wie immer “Zeltlager”



Sandra hatte einen super Zeltplatz in der Nähe von Pleystein ausgemacht und die gute Stimmung konnte auch ein Regenschauer nicht löschen.


 Wir wollen unsere lustige Dojo-Reinigung am 21. Juli nicht vergessen. Trotz kurzfristig angesetztem Termin, waren 7 wackere Ju-Jutsukas angetreten, die Matten zu reinigen.



Zu unserem Sommerfest am 12. August am Weidingweg hatten wir ein Superwetter.
Leider fanden nur 13 Abteilungsmitglieder die Zeit mitzufeiern - SCHADE-



Josef in der                                                                  Carolin Meckl wurde verabschiedet,                                        
"Verteidigungsstellung" beim Badmintontunier           sie beginnt eine Lehre in Regensburg.                                    
 
 

 Ach ja - im Oktober sollte ein Semesterkurs Ju-Jutsu an der Fachhochschule stattfinden. Leider bestand von Seiten der Studenten überhaupt kein Interesse. Mehr als vier Studenten ließen sich nicht sehen - FLOPP-

Das Jahr 2001 wurde mit einem Jahresabschlusstreffen, weihnachtlich angehaucht, am 21. Dezember beschlossen. Dazu traf man sich in der Gaststätte Hubertus in Ullersricht. Vereinspräsident Karl Ertel ehrte in diesem Rahmen die Übungsleiter und Funktionäre für ihr Wirken im abgelaufenen Jahr.
 
design by Team Bushido