Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Chronik 2000 PDF
Sunday, 31. December 2000
Das Jahr 2000 brachte für uns viele Neuerungen, der Beginn des neuen Jahrtausends war gleichzeitig auch der Beginn eines „neuen“ Ju-Jutsus. Es war überarbeitet, modernisiert worden, um auch in der heutigen Zeit dem Anspruch einer Selbstverteidigungs-Sportart gerecht werden zu können. Das bedeutete für uns eine Änderung des Lehr- und Prüfungsprogrammes, weshalb die erste und einzige Gürtelprüfung erst im zweiten Halbjahr stattfindet.
Bei unserer Jahreshauptversammlung am 13.Febrauar im Schützenhaus am Hetzenrichter Weg waren Wahlen angesagt. Der Vorstand musste neu gewählt werden. 1.Abteilungsleiter blieb Alexander Gröbner, der dieses Amt nun schon seit 1993 innehat, alter und neuer Vertreter und gleichzeitiger Sportwart blieb Michael Hohlrüther. Carolin Meckl wurde ebenfalls in ihrem Amt als Jugendsprecherin der bestätigt. Hans Fehlner legte sein Amt als Kassier nach 10 Jahren wegen beruflichen Gründen nieder. Seine Aufgaben und die des Chronisten übernahm Josef Schörner.


Bei der European Open U17 im Judo am 26.April war die Abteilung Ju-Jutsu mit 11 Helfern vertreten. Wir bildeten das Aufsichtsteam und sorgten, soweit das möglich war, für Ruhe und Ordnung. 

An vier Montagen, und zwar dem 26.Juni und dem 3., 10., und 24.Juli, wurde der Frauen-SV Kurs des 1.JC Weiden angeboten. Von unserer Abteilung waren vier Ausbilder auf der Matte: Tina Beer, Michael Hohlrüther, Josef Schörner und Holger Kahlert wechselten sich im Zweierteam ab. 

Bei der Jahreshauptversammlung des Judoclubs wurden einige Ju-Jutsukas für ihre 5jährige Mitgliedschaft geehrt: Thomas Baldauf, Peter Stiegler, Markus Nickl und Stefan Meckl. 

Erstmals übernahm unsere Abteilung am 1. Juli die alleinige Ausrichtung des jährlichen Sommerfestes des Gesamtvereins. Leider fanden nur ca. 60 Mitglieder den Festplatz am alten Pausehof, hier muss mehr Werbung betrieben werden – wir hoffen auf nächstes Jahr.



Das Sommerfest bescherte allen Anwesenden jede Menge Spaß, denn dieses Jahr fanden zum ersten Mal sogenannte „Fun-Spiele"statt. Jede Abteilung musste eine Mannschaft aus je vier Personen in den Wettkampf schicken. Sieger wurde die Abteilung Teak Won Do, die insgesamt, wenn auch nicht in jeder Disziplin, besser als die anderen war. Zu den Disziplinen gehörten unter anderem eine Sackhüpf-Staffel, Nägel einschlagen, Seilziehen und noch einiges mehr.

 

Jede Mannschaft erhielt, je nach Platzierung, einen Pokal und kleine Geschenke. Wir errangen mit unserer Mannschaft, bestehend aus Sandra Putzer, Alexander Gröbner, Jürgen Kneidl und Michael Hohlrüther immerhin den 3. Platz. Danke auch für die ausgezeichnete Organisation von Tina Beer mit Hilfe von Michael Hohlrüther und Josef Schörner. 

Zum Abschluss dieses Halbjahres, vom 28. bis 30. Juli, fand unser (wie immer ziemlich verregnetes) Zeltlager 2000 statt. Dieses Mal zelteten 9 Ju-Jutsukas, und wie immer fanden sich Gäste ein. 

Man kann sich dem Eindruck nicht verwehren, dass der Wettergott kein Verständnis für unsere Terminplanung hat. Am Samstag wurde der Regenguss durch Blitz und Donner zusätzlich verstärkt.

Zu erwähnen ist, dass Holger Kahlert und nun auch Josef Schörner die Prüferlizenz besitzen. In einem Tagesseminar in Hilpoltstein wurden sie mit dem neuen Prüfungswesen vertraut gemacht.

 Unser Team Bushido hat mit Tina Beer undMichael Hohlrüther zwei frischgebackene Übungsleiter. Sie stellten sich nach zwei anstrengenden Wochenlehrgängen und einer vorangegangen Zwischenprüfung am 6. und 7. Oktober der Lizenzprüfung zum Fachübungleiter Ju-Jutsu.
Beide unterstützten Holger und Josef bereits im Vorfeld bei der Trainingsarbeit.
Danke für euer Engagement.


Was noch los im Jahr 2000?
  • Durch die Umstellung auf das neue System, gab es dieses Jahr keine Gürtelprüfung. Die nächsten finden voraussichtlich im März/April 2001 statt.
  • Wie jedes Jahr wurden verschiedene Lehrgänge besucht (Fürth - Schwandorf - Schweinfurth)
  • Unser Meister Gerd Enders hielt einige, wie immer herrvoragende Samstagslehrgänge im Klosterdojo.

 
design by Team Bushido