Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Abenteuer Bayerncamp (von Caro) PDF
Monday, 18. August 2008
Zum ersten Mal wagten zwei Ju-Jutsuka des Team Bushido das Abenteuer Bayerncamp. Dieses Jugendzeltlager des Bayerischen Ju-Jutsu Verbandes findet jedes Jahr im Sommer an unterschiedlichen Orten statt. Dieses Jahr fanden sich über 300 Kinder, Jugendliche, Betreuer und Trainer aus ganz Bayern in Burghausen ein um am 20. Bayerncamp teilzunehmen. Auch wir, Christian Leicht und Carolin Meckl (Betreuerin) kamen gegen Mittag am Zeltplatz an

und konnten während des Zeltaufbaus mit den Kids und Trainern des Post-SV Nürnberg den Ausblick auf die beeindruckende Burganlage geniessen.

Und an unserem ersten Abend hatten wir gleich das Vergnügen gegen einen heftigen Gewittersturm ankämpfen zu müssen. Tja, wenn die Weidener zelten gehen... altbekanntes Wetter! Aber wir ließen uns die Laune nicht verderben und machten uns am nächsten Morgen auf zum Dojo.

Freitag, Samstag und Sonntag vormittag hatten die Kinder und Jugendlichen zwischen 8 und 18 Jahren die Möglichkeit mit hochkarätigen Trainern des Lehrteams zu trainieren. Angeboten wurde Spaß im Ju-Jutsu, Bodentechniken, Duo-Wettkampf, Akrobatik, freie Anwendungsformen, Pratzentraining usw. Es war für jeden etwas dabei. Am Samstag kam schließlich der offizielle Teil. Nach der Begrüßung durch Rainer Riedel und einigen anderen gab es ein besonderes Highlight:

Ludwig Hiermeier wurde der 5. Dan verliehen. Der Verbandsjugendleiter opfert seit vielen Jahren seine Freizeit für die Ju-Jutsu-Jugend des Bayerischen Verbandes. Nachmittags konnte ausgewählt werden zwischen verschiedenen Freizeitangeboten: Schwimmbad, Kletterwand oder eine Plättenfahrt auf der Salzach.

Abends wurde auch eine kleine Nachtwanderung zur Burg organisiert, wo es eine kleine ritterliche Schwertkampfvorführung gab. Am Samstag nachmittag fand eine Lagerolympiade statt mit verschiedenen Disziplinen wie Bogenschießen, Sumoringen, Hufeisenwerfen.... Am Abend hatten wir nochmal die Möglichkeit zum freien Training, was Christian lobenswerterweise ausnutzte und einen kleinen Einblick in das Ju-Jutsu Fighting bekam. Am Samstagabend wurde nochmal gemeinsam gefeiert. Sonntag wurden schließlich die Zelte abgebrochen und man verabschiedete sich herzlich.

Als Fazit kann man sagen daß es zwar vier anstrengende Tage waren, die sich aber sehr gelohnt haben. Neben lehrreichem Training kam auch der Freizeitsspaß nicht zu kurz. Außerdem konnten alte Freundschaften aufgefrischt und neue geschlossen werden. Alles in allem ein gelungenes Zeltlager ohne große Probleme! Nur zu empfehlen!

Carolin Meckl, Team Bushido

 
design by Team Bushido