-Auch Prüfer müssen auf die Matte-

Am 1. Februar fuhren Armin und Josef nach Eichstätt.

Von 11 bis 17 Uhr wurden Themenschwerpunkte geübt und besprochen, welche bei den letzten Danprüfungen oft bemängelt wurden. Prüfungsreferent Hans Sperl (6. Dan) und Wolfgang Wegner (7. Dan) wurden unterstützt von Rechtsausschussvorsitzenden Michael Guttner (3.Dan).

Es wurde Wert auf die Bewegungsformen im Stand und am Boden gelegt, auch ausgefallene Techniken, wie Fersenrückwurf und Beinrückwurf wurden besprochen. Dabei bemängelten die Referenten, dass viele Danaspiranten zu unvorbereitet auf entsprechende Lehrgänge und Prüfungen erscheinen. D.h. es muss bereits bei den Kyuprüfungen strenger beurteilt werden.

Bild: JJVB/www.jjvb.de

Categories: Lehrgang