Die letzte Prüfung im Schülerbereich

Am 16.11.2019 war es endlich so weit. In der Ju-Jutsuabteilung des Judoclub Weiden stand die langersehnte Prüfung zum Braungurt (1. Kyu) im Ju-Jutsu vor der Tür. Nach vielen Jahren und den Prüfungen zum Gelb-, Orange-, Grün- und Blaugurt kam es zur letzten Prüfung im Schülerbereich (Kyu). Die nächste Prüfung ist die zum Schwarzgurt zum Meistergrad.

Nach über zwei Jahren Vorbereitung seit dem Blaugurt standen Ingrid Schörner, Julia Genari, Christian Kett und Tobias Schwendner wieder in Rothenstadt auf der Matte, um ihre Prüfung für den braunen Gürtel abzulegen. Die Prüfer waren Gerd Enders 8. Dan vom Budokan Regensburg  und Josef Schörner 5. Dan vom 1. Judoclub  Weiden, der auch die Prüflinge auf diesen Tag intensiv vorbereitet hat.

Pünktlich um 10:00 Uhr wurde die Prüfung mit dem traditionellen Angrüßen eröffnet.

Nach Darstellung der Bewegungsformen sowie Fall- und Bodentechniken ging es zum Hauptteil – den Ju-Jutsu-Techniken in Kombination. In diesem Bereich mussten die Prüflinge realistische Angriffe abwehren und den Gegner mit vorher definierten Techniken außer Kraft setzen.

Es folgte die Abwehr und Anwendung von Waffen mit Stock und Messer.

Im Anschluss wurde der anspruchsvollste Teil abgefragt. Weiterführungs- und Gegentechniken. In diesen Bereichen ist nur der Angriff vorgegeben und der Prüfling muss selbst entscheiden, wie er auf eine verhinderte Technik reagiert. Hierbei spielt Erfahrung und das blitzschnelle Erkennen und Bewerten der Situationen eine wichtige Rolle.

Die Prüfung wurde mit der „freien Auseinandersetzung mit Atemitechniken“ abgeschlossen. Dabei simulieren beide Partner einen gleichwertigen Kampf mit Schlägen und Tritten. Wie bei allen anderen Prüfungsfächern ist auch hier auf partnerschonendes Verhalten zu achten und die Schläge werden nicht mit voller Härte durchgezogen.

Etwa drei Stunden nach Beginn haben alle Teilnehmer die Prüfung unverletzt überstanden und bestanden und dürfen somit den braunen Gürtel im Ju-Jutsu tragen.

Die nächste Stufe ist der Schwarze Gürtel (1. Dan). Die Schüler nehmen sich  jetzt mindestens ein bis zwei  Jahr Zeit um sich für diese einschneidende Prüfung, die den „Schüler“ zum „Meister“ macht, vorzubereiten.

Bild: v.l.n.r. Gerd Enders 8.Dan, Julia Genari, Christian Kett, Tobias Schwendner, Ingrid Schörner, Josef Schörner 5.Dan


Dennis Völkl

2. Kyu Ju-Jutsu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.