Schwitzen im Bayerncamp 2018

Am 02.08.2018 war es wieder so weit, das alljährliche Ju-Jutsu Bayerncamp fand statt. Diesmal hatte die Delegation aus Weiden nur einen kurzen Weg. Angekommen auf dem Sportplatz des Amberger Gregor Mendel Gymnasiums mussten zuerst die Zelte aufgebaut werden, bevor die Kinder gestärkt mit Wiener und Semmeln am ersten Training teilnehmen konnten. Auf dem Plan standen gleich 5 verschiedene Trainingseinheiten. Bastian, Lukas und Paul nutzen die Gelegenheit und schnupperten einmal in den Wettkampfbereich hinein.

JJVB Bayerncamp

Bevor es aber mit dem Training losgehen konnte, war schon die erste unfreiwillige Dusche angesagt. Die Zelte überstanden ihre erste Bewährungsprobe jedoch tadellos, so konnte die Kinder das Training noch besuchen. Im Anschluss stand eine Stadtführung an, welche den Altersgruppen entsprechend gestaltet wurde.

Am nächsten Morgen ging es noch vor dem Frühstück zum Laufen, hier zeigten sich deutliche Defizite im Bereich der Kondition, die hoffentlich nach den Ferien nicht mehr vorhanden sind.

Nach der ersten Mahlzeit standen den Teilnehmern abermals 5 verschiedene Einheiten zur Verfügung. Die Größeren nutzen diese, um ihre Kenntnisse in Stock und Messer zu verbessern, während die Kleinen sich eine, an ihr Alter angepasste Technikauswahl genehmigten.

Bei satten 31° Celsius im Schatten, war der Nachmittag im Kurfürstenbad dann eine echte Erfrischung. Doch auch das Gewitter ließ nicht lange auf sich warten. So mussten einige Kinder der anderen Vereine die Nacht in der Turnhalle verbringen.

Der Samstag begann wieder mit einem freiwilligen Morgenlauf, an dem diesmal jedoch nicht alle teilnahmen. Kaum war das Frühstück beendet, mussten die Kinder sich wieder für eine der Einheiten entscheiden. Hier besuchte auch Ju-Jutsu Drache die Teilnehmer. Am Nachmittag wurde das Programm aufgrund der enormen Hitze umgestellt und man hatte die Möglichkeit sich zwischen Zeltplatz und Hallenbad zu entscheiden. Um 17 Uhr sollten dann Luftballons steigen gelassen werden, das musste aber wegen des plötzlichen Unwetters abgebrochen werden. Kurze Zeit später war das Gewitter dann aber überstanden und man konnte das Camp bei einem gemeinsamen Filmeabend und später in der Camp Disco ausklingen lassen.

Der Abreisetag verging rasant. Bevor die Eltern ihre Schützlinge in Empfang nehmen konnten, besuchten diese noch eine Trainingseinheit und die Betreuer bauten die Zelte ab. Und damit war dann auch das 30. Bayerncamp leider vorbei.

Categories: Allgemein

Dennis Völkl

2. Kyu Ju-Jutsu