KIDS – Entwickle Deine Stärken!

entwickle Dein Selbstbewusstsein!

Kampfsport für Kinder – sinnvoll oder überflüssig?

Warum sollte ihr Kind mit Kampfsport beginnen bzw. eine Kampfkunst trainieren? Diese Frage ist recht einfach mit einer Gegenfrage beantwortet: warum nicht?

Spaß beiseite: es gibt viele positive Effekte, die Kampfsport auf die Entwicklung ihres Kindes hat. So unterstützt es zum Beispiel die körperliche Entwicklung. Gerade in Zeiten, in denen ihr Nachwuchs bis zu 10 Stunden in der Schule verbringt und abends noch am heimischen PC Videospiele spielt, mangelt es einem Großteil der Jugend einfach an Möglichkeiten, sich zu verbessern – dazu reichen drei Stunden Schulsport bei Weitem nicht aus.

Gleichzeitig bietet Kampfsport die Möglichkeit, dass die Kinder den Stress und die überschüssige Energie, die sie während eines langen Schultages aufgebaut haben, abbauen können. Die aufgebaute Energie muss raus, vor allem bei Kindern.

Ausbildung für Körper und Geist

Aber warum gerade Ju-Jutsu? Ganz einfach: weil Ju-Jutsu nicht nur den Körper trainiert, sondern auch den Geist. Disziplin, Respekt, Hartnäckigkeit – alles Eigenschaften, die man im Ju-Jutsu vermittelt bekommt und die man auch im Alltag gut gebrauchen kann.

Kinder erlernen im Kampfsport spielerisch, was es heißt, sich selbst zu disziplinieren, sich an vorgegebene Regeln zu halten und den Trainer und die Trainingspartner zu respektieren. Daneben ermöglicht Ju-Jutsu ihrem Kind, Erfolge auch (oder gerade?) außerhalb der Schule zu feiern. Egal ob der nächste Gürtel oder eine Platzierung bei einer Meisterschaft – ihr Kind wird freudestrahlend nach Hause kommen. Daneben ermöglicht Ju-Jutsu ihrem Kind sich spielerisch mit Altersgenossen zu vergleichen. Das Kräftemessen gehört zum Erwachsenwerden und kann besonders für die Entwicklung körperlich sehr aktiver Kinder von großer Wichtigkeit bei der Ausgestaltung der eigenen Persönlichkeit sein.

Nur Sport oder auch Selbstverteidigung?

Etwas schwierig, vor allem im jungen Alter, ist die Frage nach der Fähigkeit zur Selbstverteidigung. Was das Erlernen einer Kampfkunst oder eines Kampfsports definitiv mit sich bringt, ist ein verbessertes Selbstvertrauen. Kinder lernen, sich Mitschülern gegenüber zu behaupten und selbstbewusster aufzutreten.

Wir bilden keine Schläger aus, aber wir verhindern eventuell, dass ihr Kind zum Opfer wird. Hierbei muss aber stets auch die Realität im Auge behalten werden, es gibt keine Patentlösungen für einen tatsächlichen Angriff. Das heißt: wir vermitteln Techniken und Lösungen für verschiedenste Angriffe, ob dies bei einer realen Attacke ausreicht, wird sich zeigen.

„Angst ist dein Freund.“ (Gerd Enders, 7. Dan JJ)

Was spricht für Ju-Jutsu und für UNS?

Die Kosten für eine Erstausstattung halten sich in Grenzen, ein Kindergi (Kampfanzug) kostet zwischen 20 und 40 Euro und beim Probetraining genügt zunächst sportliche Kleidung. Der Jahresbeitrag liegt derzeit bei —– Euro plus einmalige Aufnahmegebühr von 60 Euro.

Ihr Kind, ihre Kinder werden bei uns von einem großen Team von Trainern betreut, Kinder zu unterrichten ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die volle Aufmerksamkeit und ein hohes Verantwortungsbewusstsein fordert und deshalb sind die meisten von ihnen über den BLSV und dem Bayerischen Ju-Jutsu-Verband lizensierte Übungsleiter. Mehr Infos über unsere Übungsleiter finden sie bei Trainer.

Probetraining

Machen sie sich selbst einen Eindruck über unser Ju-Jutsu, kommen sie mit ihrem Kind vorbei, die Teilnahme ist dreimal kostenlos. Überzeugen sie sich von der Qualität unserer Ausbildung und achten sie auch auf die Stimmung während des Trainings. Disziplin und Etikette ist integraler Bestandteil unserer Kampfsportart ohne dass die Trainer es bei uns übertreiben. Kinder sind Kinder und werden auch so behandelt.

Wir freuen uns auf ihren Besuch mit ihrem Kind. Sportliche Kleidung genügt.

Voraussetzung: ab 9 Jahre

Trainingsort: Hans-Sauer-Turnhalle in Rothensatdt – Weiden Süd

Trainingszeit: Donnerstag 17:30 Uhr Mattenaufbau 17:15 Uhr Trainingsbeginn