Bis ins hohe Alter

Ju-Jutsu Do bietet auch Elemente die bis ins hohe Alter praktiziert werden können um die Gesundheit zu erhalten und die Vitalität zu steigern. Verletzungsfreies üben miteinander hat dabei höchste Priorität. 

Ju-Jutsu bietet gerade wegen seiner Vielfalt in der Ausübung bei gleichbleibender Effektivität ideale Voraussetzungen sich in einer körperschonenden Ausführung weiterhin fit zu halten, zusätzlich Selbstbewusstsein zu stärken und eine praktikable Selbstverteidigung zu erlernen.

Durch den Grundsatz des Budo, „ siegen durch nachgeben“, wird eine körperlich harte Konfrontation weitestgehend vermieden.

Was bedeutet Ju-Jutsu für Senioren:

  • Aufbau und Erhaltung von körperlicher und geistiger Fitness.
  • Wirkungsvolle Selbstverteidigung unter Berücksichtigung altersbedingter Einschränkungen im physischen und psychischen Bereich.
  • Selbstvertrauen und reale Selbsteinschätzung im Verteidigungsfall durch Erkennen der eigenen Möglichkeiten und Grenzen.
  • Körperliche Beanspruchung ohne Überforderung.
  • Mehr Zeit zum Üben.
  • Verstärkte Schulung im Basisbereich.
  • Rollen, Stürze und Würfe: Erleichterung durch Einsatz von Weichbodenmatten.
  • Körperschonende Technikausführung.
  • Systembezogene, körperschonende Bewegungslehre und Gymnastik.
  • Verstärkte Schulung der Koordination.
  • Lehrgänge offen für Alt und Jung – keine Abschottung!
  • Reduziertes Lehrgangstempo bei mehreren Zwischenpausen.
  • Reduzierte Technikanzahl zugunsten von verstärkter Wiederholung.
  • Gürtelprüfungen für Senioren mit abgestimmten Leistungsanforderungen.
  • Anspruchsvolle Technik aber ohne Akrobatik
  • Bleibender Kontakt zu gleichgesinnten Sportlern.