Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Trainingsfleiß macht sich bezahlt- Erste Gürtelprüfung 2015 im Ju-Jutsu PDF
Thursday, 16. July 2015
_kyupr1-2015.jpg
Zum Bild:  Reihe vorne: Paul Forster, Theo Strobel, Bastian Zötzl. Reihe hinten: Franziska Schmidt (alle vier Gürtel Orange/Gelb),  Nicolas Hörmisch, David Laubert und Lukas Hirsch alle Gürtel Gelb/Weiß.
Sechs junge Ju-Jutsukas stellten sich kurz vor den Ferien der Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad bzw. ihrer ersten Gürtelprüfung in der Kampfsportart Ju-Jutsu. Ju-Jutsu ist eine der effektivsten Verteidigungskampfsportart geeignet für Jung und Alt.

Nicolas, David und Lukas konnten bei der Fallschule überzeugen, ebenso beim Griffsprengen und Grifflösen. Auch die aus dem Judo abgeleiteten Festlegetechniken machten allen Dreien keine Probleme.

Bereits einen Gürtelgrad voraus zeigten Franziska, Paul, Theo und Bastian, dass ihnen das Befreien aus diesen Festhaltern gelingt. Im darauffolgenden Bodenrandori (lockerer Bodenkampf) wechselten sie ohne Schwierigkeiten von einer Befreiungstechnik in einen Festhalter. In der Fallschule zeigten sie dem Prüfer, Josef Schörner, dass sie den  Sturz seitwärts und die Rollen oft genug geübt hatten, um sie fast perfekt vorzuführen.

Mit Stolz konnten alle sieben Prüflinge zum Schluss ihre Urkunde unter dem Applaus der fast 30köpfigen Trainingsgruppe in Empfang nehmen.

 
design by Team Bushido