Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Techniktraining Spezial PDF
Sunday, 24. February 2008

Am Samstag, 23. Feb. '08 fand unser diesjähriges "Techniktraining Spezial" statt. Für diese dreistündige Trainingseinheit hatten wir uns vorgenommen, die für die jeweilige Kyu Prüfung wichtigen Techniken noch etwas weiter zu vertiefen, um die Chancen unserer Prüflinge in zwei Wochen ihren nächsten Gürtel zu erreichen noch etwas zu steigern. Insgesamt haben sich neun Ju-Jutsu-Ka auf der Matte getroffen. Als Trainer waren Alexander und Michael da.

Angrüßen

Nach dem Angrüßen gings gleich zum Aufwärmen. Alexander hat sich um uns einzuheizen überlegt etwas laufen zu gehn. Laufen aufrecht, laufen in tieferer Haltung, laufen mit Armeinsatz, laufen im Liegestütz, laufen im Rückenliegestütz - einfach laufen. Dann leichtes Bodenrandori, und weil beim Randori noch immer zu viel Kraft zum Einsatz kam, wieder laufen. Es galt zudem noch eine "Mauer" zu überwinden und in eine "Burg" einzusteigen und wieder zu fliehen.

Um das Training besser auf die beiden Zielgruppen abstimmen zu können, übernahm Alexander die Gelb-, und Michael die Weißgurte für die folgenden Stunden.

Bei den Gelbgurten haben wir den Hüftwurf und das Hüftrad nochmal in alle Einzelheiten zerlegt und von Grund auf aufgebaut. Alex hat sich jeden genau angeschaut, um die jeweiligen Fehler aufzudecken und diese detailliert durchzugehn. Die häufigsten Fehler waren wohl im kontinuierlichen Zug und beim unterlaufen des Schwerpunktes zu finden.

Die andernhalb Stunden bis zur Pause vergingen wie im Flug. Christian, Stefan und Jürgen haben heiße Getränke für alle mitgebracht und von der Julia gabs einen Kuchen für uns. - Dank an euch!

img_1740.jpgNach der Pause haben wir gemeinsam noch nen Elefanten gewaschen, dann nahm sich die Gelbgurtgruppe die Große Außensichel vor. Hierbei kann wohl nur gesagt werden, "Üben macht den Meister". Alle wichtigen Punkte dieser komplexen Technik zu vereinen funktioniert nur durch Übung, was sich nach einer guten dreiviertel Stunde dennoch gezeigt hat. - Nur fliegen ist schöner...

Sichel

 

Da die Weiß- und Gelbgurte die Prüfung miteinander machen werden, hatten wir zum Ende hin noch in einer gemeinsamen Übungseinheit die Gelegenheit zu sehen und spüren, was die jeweils andere Gruppe inzwischen gelernt hat.

Zum Abschluss - ja die drei Stunden sind schon um - hatte Alex noch eine wohltuende Entspannungsübung für uns, bei der jeder wieder locker werden konnte. Nach dem Abgrüßen gabs noch ein paar Infos zum Punktesystem bei der Prüfung und zum Prüfungsverlauf allgemein. Die Ju-Jutsuka bedankten sich mit einem kräftigen Applaus bei den Trainern für den lehrreichen Vormittag.

Mehr Bilder gibts in der Gallerie

 
design by Team Bushido